Information

Austausch

Shop

Links

Internes

 

 

Information

Einleitung
Hochbegabt?
Fragen
Tests
Erfahrungen
Persönliches
Humor

Kluge Kinder Forumfeed

 

Statistik:
Online:
Heute:
Rekord:
Gesamt:
1
20
1040
129
 


Google PageRank:
Ranking-Hits



Wenn sie damit überfordert ist, merkst du das bestimmt sofort! Berndt hat auch ca. mit zwei Jahren begonnen, am Computer zu spielen.
Er wollte unbedingt "schreiben" und ließ mich nie in Ruhe am Computer arbeiten. Ich habe dann ein "Living Book" von Bröderbund (just Grndma and me, auf Englisch) bekommen für meinen alten Apple, habe diesen neben meinem Rechner aufgestellt und er hat damit gespielt, erst noch mit meiner Hilfe, dann sehr bald alleine. Seine Lieblingsprogramme waren damals das ganz normale Wordpad und Paint, also ein ganz einfaches Schreib- bzw. Malprogramm.

Als er dann den Umgang mit der Maus beherrschte (das dauerte ca. 2 Monate), waren seine ersten Spiele "mit den Puppenkindern" von Fisher Price und "Sesamstraße: Erste Schritte" von The Learning Company.

Weitere "Erstlingsspiele" sind z.B. "Billi Banni: für unsere Kleinsten" und "Billi Banni: erste Schritte" sowie "Spiel mit den Teletubbies", alle The Learning Company und "auf dem Bauernhof" von Fisher Price.

Antwort schließen

Fragen und Antworten

Meine Antworten geben nur meine ganz persönliche Meinung wieder.
Meine An- und Einsichten über hochbegabte Kinder begründen sich
in erster Linie auf den Gesprächen in unserer Mailingliste,
auf diverse Literatur sowie auf das Zusammenleben mit meinen Kindern)